Projekt April/Mai 2021:

                                                                    

               „ Mäuse – Meeresforscher“ 

 

                Im große blauen Meer,

              schwimmt allerhand umher.

            Fische, Seesterne, Wasserschnecken,

          so vieles kann man dort entdecken.

 

Genau das werden die Mäusekinder in der nächsten Zeit machen.

 

Wir werden entdecken, was es im, am und auf dem Meer zu sehen, zu bestaunen und zu entdecken gibt.

 

  • Was lebt im Wasser?
  • Wie nennt man diese Lebewesen?
  • Wo ist das Meer?
  • Was ist ein Strand?
  • Wie sieht es am Strand aus und was kann man dort machen?
  • Wozu gibt es einen Deich?
  • Welche Schiffe fahren über das Meer?
  • Und all das was die Kinder noch erfahren möchten!

 

All diesen Fragen und noch vielen mehr, werden die „Mäuse – Meeresforscher“ auf den Grund gehen.

 

 

 

 

 

 

           Schatzsuche

 

Nachdem die „Mäuse- Meeresforscher“ nun das weite Meer mit all seinen Pflanzen und Lebewesen erkundet hatten, entdeckten sie die Spur eines wertvollen Schatzes.

Auf dem Weg zum Schatz mussten die Kinder viele Fragen rund um das Meer beantworten.

 

Natürlich mit Erfolg!

 

                          Eine Perle in einer Muschel,

                      wunderbar, kostbar und wertvoll.

 

 

 

So wie eine Perle sind auch unsere Kinder!

Ein wertvoller, einzigartiger Schatz!

Ein wunderbarer Teil von Gottes Schöpfung.

 

 

___________________________________________________________

 

 

 

Bilderbuch:

 

"Heute bin ich"

 

 

 

In diesem Bilderbuch zeigen uns viele bunte Fische unterschiedliche Emotionen:

  • mutig
  • fröhlich
  • erstaunt
  • gelangweilt
  • ängstlich
  • verlegen
  • wütend
  • sorglos……

 

Mit den Kindern haben wir über Gefühle gesprochen:

  • Wie fühlst Du dich?
  • Wann bist Du ängstlich?
  • Wann bist Du glücklich?
  • Wie fühlt es sich an, wenn Du wütend bist?

Zu all diesen Gefühlen haben die Kinder ihre „Gefühlsfische“ gemalt und erzählt, wie es ihrem Fisch heute geht.

 

 

 

 

Mit Jesus auf dem Weg

 

 

 

 Wir machen uns auf den Weg durch 

 

     die Fastenzeit zum Osterfest

 

 

Wir erfahren, was „Fastenzeit“ bedeutet, wie man fasten bzw. auf was man verzichten könnte, aber auch, was unsere Augen, unsere Ohren, unser Mund, unsere Hände und unser Herz mit der Fastenzeit zu tun haben.

 

Mit den Augen können wir sehen, wenn Jemand traurig ist. Mit den Ohren hören, wenn ein Anderer um Hilfe bittet. Helfen können wir mit unseren Händen. Unser Mund kann sagen: “Danke“, oder „Ich habe Dich lieb, schön, dass es Dich gibt“. Und unser Herz können wir für Jesus öffnen und seine Liebe spüren. So können wir in der Fastenzeit erleben, was Christsein bedeutet: Freundschaft, Hoffnung, Zuversicht, Miteinander, Liebe und den Glauben leben….

 

 

Gerne möchten wir Jesus nahe sein und von seinem

Leben und Wundern erfahren.

                                           

 

 

                 Jesus und der Sturm:

 

Experiment: Wieviele Murmeln kann das Schiff tragen, bevor

es untergeht? 

 

 

     Fünf Brote und zwei Fische

 

 

Wir gehen den Weg immer weiter.

  • Warum feiern wir Palmsonntag?
  • Was ist ein Palmstock?
  • Was geschah beim letzten Abendmahl?

 

 

Auch den Kreuzweg werden wir auf kindgerechte Weise mit den Kindern erleben, Jesus bis zu seinem Tod begleiten und das Wunder des Osterfestes, Jesu Auferstehung, freudig erwarten und feiern.